Der Führerschein kostet heute in Deutschland rund gerechnet etwa 1800 Euro.

Ich bekomme vom Jobcenter Monatlich inklusive Miete 1046 Euro.

Nach Abzug aller Kosten bleiben für Lebensmittel und andere Dinge des Täglichen bedarfs rund 200 Euro übrig.

Mit diesem Geld kann ich mir keinen Führerschein Finanzieren. Somit kann ich also auch nicht Arbeiten gehen denn hier bei uns gibt es keine Arbeit die ohne Fahrzeug erreichbar wäre.

Wenn das Jobcenter mir nun ein Darlehen, eine Förderung oder was weiß ich was geben würde wären das einmalig 1800 Euro zusätzlich (welche ich gern zurück Zahlen würde). Allerdings hätte ich so eine faire Chance Arbeit zu finden und somit nicht mehr auf Ihre kosten leben zu müssen. 

Da man mich jedoch in diesem punkt schlicht und einfach hängen lässt werden Sie, ja genau Sie wohl auch noch die nächsten 12 Mnate oder mehr zu meinem Lebensunterhalt beitragen müssen. Hierfür entschuldige ich mich schon jetzt denn es ist mir durchaus unangehm.

 

Nun aber mal zur Einfachen Rechnung : 

Ich bekomme Monatlich 1046 Euro

Wenn wir nun davon ausgehen das dies noch ein Jahr lang so bleibt sind das 12.552 Euro an Steuergeldern.

Gleichzeitig dazu zahle ich selbst ja auch keine Steuern ein was einen zusätzlichen Verlust für den Staat bedeutet.

 

Würde man mit noch drei Monate die normale Hilfe gewähren zzgl der 1800 Euro für den Führerschein wären das zusammen 4938 Euro. Danach hätte ich sehr Wahrscheinlich Arbeit, würde nicht mehr Die Staatskasse und somit Ihren Geldbeutel belasten und selbst Steuern Zahlen.

Also rundum ein Gewinn für alle. ABER DAS JOBCENTER ZAHLT MIR LIEBER NOCH EIN ODER AUCH MEHRERE JAHRE DEN LEBENSUNTERHALT STATT EINMAL DEN FÜHRERSCHEIN !


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!